Drucken

16. St. Josefer Eishockeycup - ein Erfolg auf allen Linien

am .

Letzten Samstag war es endlich wieder soweit. Es gab Oldtime-Eishockey in St. Josef. Auf perfekt präpariertem Eis matchten sich sechs Mannschaften um die begehrte Trophäe beim 16. St. Josefer Eishockeycup. 

In spannenden und durchwegs fair geführten Spielen konnten sich schlussendlich die Eisprinzessinnen den Sieg holen.

 

Während und natürlich auch nach den Spielen wurde noch ordentlich gefeiert, sodass auch der gesellschaftliche Aspekt nicht zu kurz kam.

Wir bedanken uns bei den teilnehmenden Mannschaften, dem internationalem Schirigespann sowie auch bei allen "Helferleins" für die gelungene Veranstaltung.

Drucken

Rückblick auf den Koralmcup und ein weiteres Turnier

am .

Der Koralmcup wurde heuer erstmals national breiter aufgestellt und nebst einem Team aus dem südlichen Nachbarland der Steiermark - den Piraten aus Maltschach - wagte heuer auch ein Team aus dem hohen Norden den Ritt über einen Berg in die wunderschöne Grüne Mark. Mit den Kreuzmühlnerteich Eisprinzessinnen konnten wir heuer erstmals eine Mannschaft aus Oberösterreich bei uns begrüßen.

Im Auftaktspiel hatten es die Old Red Bulls gleich mit den Eisprinzessinnen zu tun und zogen - durchaus aufgrund der starken Leistung unserer Leihgabe "Brandy" imi Tor - den Kürzeren und mussten sich knapp aber doch mit 1:2 geschlagen geben.

Im zweiten Vorrundenspiel lautete das Duell "Steiermark gegen Kärnten" oder genauer gesagt UEC Red Bulls St. Josef gegen EC Maltschacher Priaten. Hier setzten sich die Hausherren in einer hochklassigen Partie durch und zogen somit ins Finale um den Koralmcup ein.

Das Spiel um Platz 3 bestritten die Old Red Bulls gegen die Piraten. Im zweiten Spiel für die Bullen ging mehr auf und wir konnten uns schlußendlich mit 4:2 durchsetzen.

Im Finale Grande gab es ebenfalls einen St. Josefer Sieg und somit bleibt der Koralmcup dieses Mal in St. Josef.

Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr!

Impressionen vom Koralmcup gibt's hier.

Im Jahr 2017 war wieder eine A-Weltmeisterschaft in Reichweite und eine kleine aber feine Delegeation aus der Weststeiermark machte sich auf den Weg nach Köln: damit auch die Daheimgebliebenen einen Eindruck von der Reise bekommen gibt's ein paar Fotos von der Fanreise.